Sie sind hier: Start
Datenschutz
Datenschutz Ordner
stockpics/stock.adobe.com

Die Verfassung des Landes Brandenburg und das Grundgesetz gewährleisten ein Grundrecht auf Datenschutz. Jeder Mensch soll selbst entscheiden können, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über ihn weiß. Innerhalb der Europäischen Union ist der Datenschutz weitgehend einheitlich geregelt. Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht führt als unabhängige Behörde die Aufsicht sowohl über die brandenburgischen öffentlichen als auch über nicht öffentliche Stellen, die ihren Sitz in Brandenburg haben. Sie informiert hier über rechtliche Grundlagen des Datenschutzes und ihre Auslegung sowie über die Zusammenarbeit mit anderen Datenschutzaufsichtsbehörden.

Die Verfassung des Landes Brandenburg und das Grundgesetz gewährleisten ein Grundrecht auf Datenschutz. Jeder Mensch soll selbst entscheiden können, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über ihn weiß. Innerhalb der Europäischen Union ist der Datenschutz weitgehend einheitlich geregelt. Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht führt als unabhängige Behörde die Aufsicht sowohl über die brandenburgischen öffentlichen als auch über nicht öffentliche Stellen, die ihren Sitz in Brandenburg haben. Sie informiert hier über rechtliche Grundlagen des Datenschutzes und ihre Auslegung sowie über die Zusammenarbeit mit anderen Datenschutzaufsichtsbehörden.

Akteneinsicht
3D Illustration Aktenschrank
Destina/stock.adobe.com

Das Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz gewährt ein grundsätzliches Recht auf Akteneinsicht. Der Anspruch geht auf eine Vorgabe der Verfassung des Landes Brandenburg zurück. Zwar ist der Informationszugang nicht von Voraussetzungen abhängig, aber an bestimmte Verfahrensregelungen gebunden. Insbesondere werden berechtigte Interessen Dritter geschützt. Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht kontrolliert die Einhaltung der Vorschriften des Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes. Sie informiert hier über rechtliche Grundlagen des Informationszugangs, ihre Auslegung sowie über die Zusammenarbeit mit anderen Kontrollbehörden.

Das Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetz gewährt ein grundsätzliches Recht auf Akteneinsicht. Der Anspruch geht auf eine Vorgabe der Verfassung des Landes Brandenburg zurück. Zwar ist der Informationszugang nicht von Voraussetzungen abhängig, aber an bestimmte Verfahrensregelungen gebunden. Insbesondere werden berechtigte Interessen Dritter geschützt. Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht kontrolliert die Einhaltung der Vorschriften des Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes. Sie informiert hier über rechtliche Grundlagen des Informationszugangs, ihre Auslegung sowie über die Zusammenarbeit mit anderen Kontrollbehörden.

Aktuelle Meldungen

Anforderungen an datenschutzrechtliche Zertifizierungsprogramme

Die Anwendungshinweise beschreiben die Mindestanforderungen an die Zertifizierungprogramme, die ergänzend zu den Vorgaben der DIN EN ISO/IEC 17067 erfüllt sein müssen. Weiterlesen ...

101.DSK: Stellungnahme zu Messenger-Dienste im Krankenhausbereich

Mit Blick auf die Sensibilität der im Gesundheitsbereich betroffenen Daten nimmt die Konferenz zu den Datenschutzanforderungen für die Nutzung von Messenger-Diensten in diesem Bereich Stellung. Weiterlesen ...

Tätigkeitsbericht Datenschutz 2020

Am 3. Mai 2021 hat die Landesbeauftragte ihren Tätigkeitsbericht Datenschutz 2020 veröffentlicht. Der Bericht umfasst 151 Seiten und steht als PDF-Datei sowie als Druckbroschüre zur Verfügung. Weiterlesen ...


101. DSK: Orientierungshilfe zur digitalen Kontaktnachverfolgung

Die Orientierungshilfe vom 29. April 2021 erläutert die datenschutzrechtlichen Anforderungen an Systeme zur digitalen Kontaktnachverfolgung für Entwickler und Verantwortliche. Weiterlesen ...

101. DSK: Stellungnahme zu Kontaktnachverfolgungssystemen

Die Datenschutzkonferenz nimmt in diesem Papier vom 29. April 2021 insbesondere zur Luca App der culture4life GMBH Stellung. Weiterlesen ...

101. DSK: Chancen der Corona-Warn-App 2.0 nutzen

In ihrer Entschließung vom 29. April 2021 empfiehlt die Datenschutzkonferenz, die Möglichkeiten der aktualisierten Corona-Warn-App als Ergänzung zur Kontaktnachverfolgung zu berücksichtigen. Weiterlesen ...



Aktuelle Presse-Informationen

Koordinierte Prüfung internationaler Datentransfers

Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle werden Datenübermittlungen durch Unternehmen in Staaten  außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums (Drittstaaten) überprüft. Das Ziel ist die breite Durchsetzung der Anforderung... Weiterlesen ...

Landesbeauftragte veröffentlicht Tätigkeitsbericht Datenschutz 2020

Heute legt die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht, Dagmar Hartge, ihren Tätigkeitsbericht zum Datenschutz für das Jahr 2020 vor. Das vergangene Jahr war auch und gerade auf dem Gebiet des Datenschutzes von den Herausforderungen der Corona-P... Weiterlesen ...

Einladung zur Pressekonferenz am 3. Mai 2021 - Vorstellung des Tätigkeitsberichts Datenschutz 2020

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht, Dagmar Hartge, übergibt am Montag, 3. Mai 2021, ihren aktuellen Tätigkeitsbericht Datenschutz für das Jahr 2020 an die Präsidentin des Landtages Brandenburg, Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke. An... Weiterlesen ...