Beschwerdeformular

Allgemeine Hinweise:

Aus technischen Gründen können wir vorübergehend keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Formulars anbieten. Eine Transportverschlüsselung ist jedoch gewährleistet. Wir empfehlen, auf die Übermittelung personenbezogener Daten hoher Sensitivität über das Formular möglichst zu verzichten. Gerne können Sie uns stattdessen eine verschlüsselte E-Mail schicken oder auf postalischem Wege Kontakt aufnehmen. Unser IT-Dienstleister arbeitet derzeit an einer Lösung.

 Bevor Sie Ihr Anliegen vorbringen, bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • Mit diesem Formular können Sie nur Beschwerden geltend machen. Für allgemeine Anfragen, Anregungen und Anzeigen ist es nicht vorgesehen, hierzu können Sie uns schreiben oder eine E-Mail senden. Diese Nachrichten werden lediglich als Hinweis behandelt, dem wir nach eigenem Ermessen nachgehen.
  • Die Datenverarbeitung, über die Sie sich beschweren wollen, muss Sie selbst betreffen, d.h. es muss sich um Angaben zu Ihrer Person – Ihre „eigenen Daten“ - handeln. Ausnahmen von diesem Erfordernis bestehen für Eltern, die für ihre minderjährigen Kinder tätig werden oder wenn Ihnen eine Person die Vollmacht erteilt hat, für diese zu handeln. Im letzteren Fall benötigen wir den Nachweis der Vollmacht, im Eltern-Kind-Verhältnis gehen wir vom Regelfall aus, dass beide Eltern ein gemeinsames elterliches Sorgerecht haben und es ausreicht, dass sich nur ein Elternteil an uns wendet.
  • Im Fall der Beschwerde über die nicht erfolgte oder eine mangelhafte Auskunft zu Ihren personenbezogen Daten können wir nicht tätig werden, wenn Sie nicht selbst bei der Stelle um Auskunft nachgefragt haben bzw. noch kein Monat seit Ihrer Anfrage verstrichen ist.
  • Sie müssen im Beschwerdeformular alle Pflichtfelder ausfüllen. Eine weitere Bearbeitung ist ansonsten nicht möglich. Das dient der Vermeidung von Rückfragen und der besseren Bearbeitung Ihres Anliegens.
  • Wir gehen davon aus, dass, wenn die Daten verarbeitende Stelle ihren Sitz nicht im Land Brandenburg hat, Sie  damit einverstanden sind, dass Ihre Anfrage ohne weitere Rückfrage an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde weitergeleitet wird.
  • Informationen, wie wir Ihre Daten bei uns verarbeiten, finden Sie hier.

Allgemeine Hinweise:

Aus technischen Gründen können wir vorübergehend keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Formulars anbieten. Eine Transportverschlüsselung ist jedoch gewährleistet. Wir empfehlen, auf die Übermittelung personenbezogener Daten hoher Sensitivität über das Formular möglichst zu verzichten. Gerne können Sie uns stattdessen eine verschlüsselte E-Mail schicken oder auf postalischem Wege Kontakt aufnehmen. Unser IT-Dienstleister arbeitet derzeit an einer Lösung.

 Bevor Sie Ihr Anliegen vorbringen, bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • Mit diesem Formular können Sie nur Beschwerden geltend machen. Für allgemeine Anfragen, Anregungen und Anzeigen ist es nicht vorgesehen, hierzu können Sie uns schreiben oder eine E-Mail senden. Diese Nachrichten werden lediglich als Hinweis behandelt, dem wir nach eigenem Ermessen nachgehen.
  • Die Datenverarbeitung, über die Sie sich beschweren wollen, muss Sie selbst betreffen, d.h. es muss sich um Angaben zu Ihrer Person – Ihre „eigenen Daten“ - handeln. Ausnahmen von diesem Erfordernis bestehen für Eltern, die für ihre minderjährigen Kinder tätig werden oder wenn Ihnen eine Person die Vollmacht erteilt hat, für diese zu handeln. Im letzteren Fall benötigen wir den Nachweis der Vollmacht, im Eltern-Kind-Verhältnis gehen wir vom Regelfall aus, dass beide Eltern ein gemeinsames elterliches Sorgerecht haben und es ausreicht, dass sich nur ein Elternteil an uns wendet.
  • Im Fall der Beschwerde über die nicht erfolgte oder eine mangelhafte Auskunft zu Ihren personenbezogen Daten können wir nicht tätig werden, wenn Sie nicht selbst bei der Stelle um Auskunft nachgefragt haben bzw. noch kein Monat seit Ihrer Anfrage verstrichen ist.
  • Sie müssen im Beschwerdeformular alle Pflichtfelder ausfüllen. Eine weitere Bearbeitung ist ansonsten nicht möglich. Das dient der Vermeidung von Rückfragen und der besseren Bearbeitung Ihres Anliegens.
  • Wir gehen davon aus, dass, wenn die Daten verarbeitende Stelle ihren Sitz nicht im Land Brandenburg hat, Sie  damit einverstanden sind, dass Ihre Anfrage ohne weitere Rückfrage an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde weitergeleitet wird.
  • Informationen, wie wir Ihre Daten bei uns verarbeiten, finden Sie hier.

Voraussetzungen

Ihre Kontaktdaten

Über wen beschweren Sie sich?

Worum geht es?