Toolbar-Menü
Hauptmenü

Datenschutzerklärung für die Webseite der LDA

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen für die Datenverarbeitung

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de

Wenn Sie den direkten Kontakt mit den für Ihr Anliegen zuständigen Ansprechpersonen wünschen, können Sie unserem Organigramm  entnehmen, wer Ihnen weiterhelfen kann.

Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Behördliche Datenschutzbeauftragte bei der
Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: bdsb@LDA.Brandenburg.de

 

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit § 5 Absatz 1 Brandenburgisches Datenschutzgesetz. Der Betrieb der Website ist erforderlich für die Erfüllung der Aufgaben der Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht, insbesondere zur Information der Öffentlichkeit und zur Bereitstellung von Möglichkeiten der elektronischen Kontaktaufnahme. Diese Aufgaben ergeben sich unter anderem aus Artikel 32, 33, 35, 37, 57, 58, 59 und 77 Datenschutz-Grundverordnung sowie aus § 5 in Verbindung mit § 18 und § 40 Brandenburgisches Datenschutzgesetz.

 

Webhosting

Der technische Betrieb dieser Website, die Bereitstellung des Servers sowie die Netzanbindung erfolgt durch den Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB, zentraler IT-Dienstleister für die Landesverwaltung Brandenburg).

 

Umfang und Zwecke der Datenverarbeitung sowie Speicherdauer

a) Datenverarbeitung auf dem Webserver durch die Landesbeauftragte

Zur Bereitstellung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Website erheben wir folgende Protokolldaten über Zugriffe auf die Website und speichern sie in Webserver-Logfiles:

  • Besuchte Seite,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • Website, von der Sie auf die Seite gelangen (Referrer),
  • Verwendeter Browser und verwendetes Betriebssystem (User-Agent).

Wir protokollieren keine IP-Adressen auf dem Webserver.

 

b) Datenverarbeitung auf der Firewall durch den ZIT-BB

Zur Bereitstellung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der IT-Infrastruktur der Landesverwaltung – und damit auch dieser Website – erhebt der ZIT-BB an seiner Firewall folgende Protokolldaten über Zugriffe auf die Website und speichert sie in Server-Logfiles:

  • Ihre Absender-IP-Adresse
  • Ziel-IP-Adresse (des Webservers)
  • Dienst/Port (z.B. https / 443)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Verbindungsdauer

Zur Abwehr von Gefahren für die Sicherheit der Informationstechnik der Landesverwaltung erhebt das Computersicherheits-Ereignis- und Reaktionsteam (CERT) im ZIT-BB die zuvor genannten Protokolldaten und wertet sie automatisiert und in pseudonymisierter Form aus. Rechtsgrundlage hierfür ist § 16 Absatz 3 Brandenburgisches E-Government-Gesetz. Die Löschung der Daten erfolgt durch Überschreiben nach ca. 7 Tagen. Tritt während dieser Speicherdauer ein Verdacht auf eine Bedrohung für die Sicherheit der Informationstechnik des Landes auf, können die entsprechenden Protokolldaten gemäß § 16 Absatz 4 Brandenburgisches E-Government-Gesetz längstens drei Monate aufbewahrt werden.

c) Datenverarbeitung bei der Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre Kontaktinformationen (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie den Inhalt Ihrer Anfrage, um Ihr Anliegen zu bearbeiten. Weitere Einzelheiten hierzu können Sie den aufgabenbezogenen Datenschutzhinweisen entnehmen.

d) Aufgabenbezogene Datenschutzhinweise

Darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Aufgabenerfüllung verarbeiten, stellen wir ausführliche Informationen für folgende Aufgaben zur Verfügung:

 

Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Artikel 17, 18 und 21 Datenschutz-Grundverordnung).

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de

www.lda.brandenburg.de

 

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen für die Datenverarbeitung

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de

Wenn Sie den direkten Kontakt mit den für Ihr Anliegen zuständigen Ansprechpersonen wünschen, können Sie unserem Organigramm  entnehmen, wer Ihnen weiterhelfen kann.

Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Behördliche Datenschutzbeauftragte bei der
Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: bdsb@LDA.Brandenburg.de

 

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit § 5 Absatz 1 Brandenburgisches Datenschutzgesetz. Der Betrieb der Website ist erforderlich für die Erfüllung der Aufgaben der Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht, insbesondere zur Information der Öffentlichkeit und zur Bereitstellung von Möglichkeiten der elektronischen Kontaktaufnahme. Diese Aufgaben ergeben sich unter anderem aus Artikel 32, 33, 35, 37, 57, 58, 59 und 77 Datenschutz-Grundverordnung sowie aus § 5 in Verbindung mit § 18 und § 40 Brandenburgisches Datenschutzgesetz.

 

Webhosting

Der technische Betrieb dieser Website, die Bereitstellung des Servers sowie die Netzanbindung erfolgt durch den Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB, zentraler IT-Dienstleister für die Landesverwaltung Brandenburg).

 

Umfang und Zwecke der Datenverarbeitung sowie Speicherdauer

a) Datenverarbeitung auf dem Webserver durch die Landesbeauftragte

Zur Bereitstellung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Website erheben wir folgende Protokolldaten über Zugriffe auf die Website und speichern sie in Webserver-Logfiles:

  • Besuchte Seite,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • Website, von der Sie auf die Seite gelangen (Referrer),
  • Verwendeter Browser und verwendetes Betriebssystem (User-Agent).

Wir protokollieren keine IP-Adressen auf dem Webserver.

 

b) Datenverarbeitung auf der Firewall durch den ZIT-BB

Zur Bereitstellung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der IT-Infrastruktur der Landesverwaltung – und damit auch dieser Website – erhebt der ZIT-BB an seiner Firewall folgende Protokolldaten über Zugriffe auf die Website und speichert sie in Server-Logfiles:

  • Ihre Absender-IP-Adresse
  • Ziel-IP-Adresse (des Webservers)
  • Dienst/Port (z.B. https / 443)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Verbindungsdauer

Zur Abwehr von Gefahren für die Sicherheit der Informationstechnik der Landesverwaltung erhebt das Computersicherheits-Ereignis- und Reaktionsteam (CERT) im ZIT-BB die zuvor genannten Protokolldaten und wertet sie automatisiert und in pseudonymisierter Form aus. Rechtsgrundlage hierfür ist § 16 Absatz 3 Brandenburgisches E-Government-Gesetz. Die Löschung der Daten erfolgt durch Überschreiben nach ca. 7 Tagen. Tritt während dieser Speicherdauer ein Verdacht auf eine Bedrohung für die Sicherheit der Informationstechnik des Landes auf, können die entsprechenden Protokolldaten gemäß § 16 Absatz 4 Brandenburgisches E-Government-Gesetz längstens drei Monate aufbewahrt werden.

c) Datenverarbeitung bei der Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre Kontaktinformationen (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie den Inhalt Ihrer Anfrage, um Ihr Anliegen zu bearbeiten. Weitere Einzelheiten hierzu können Sie den aufgabenbezogenen Datenschutzhinweisen entnehmen.

d) Aufgabenbezogene Datenschutzhinweise

Darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Aufgabenerfüllung verarbeiten, stellen wir ausführliche Informationen für folgende Aufgaben zur Verfügung:

 

Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Artikel 17, 18 und 21 Datenschutz-Grundverordnung).

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203/356-0
Telefax: 033203/356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de

www.lda.brandenburg.de