Die Landesbeauftragte für den Datenschutz
und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg

Dagmar HartgeNeues Fenster:  - vergrößernDagmar Hartge

 

Datenschutz
Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Der Schutz personenbezogener Daten stellt ein wesentliches Persönlichkeitsrecht dar. Doch wie ist der Datenschutz im Einzelnen geregelt? Welche technischen Gesichtspunkte spielen dabei eine Rolle? Wer ist wofür zuständig? Wir informieren über die aktuellen Rechtsgrundlagen
zum Datenschutz und bieten Hilfestellungen zu ihrer Auslegung.

 

Akteneinsicht
Ihr Recht auf Informationszugang

Das Recht, von öffentlichen Stellen Informationen zu erhalten, hat in Brandenburg Verfassungsrang. Wie stellt man einen Antrag? Welche rechtlichen Kriterien muss die Behörde bei dessen Bearbeitung beachten? Können für die Akteneinsicht Kosten erhoben werden? Weitere Informationen erhalten Sie hier zur Akteneinsicht.

 


Aktuelles

Zwischenkonferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder vom 12. September 2019

Programm und Einladung: Internationales Symposium "Informationsfreiheit und Journalismus - ein effektives Rechercheinstrument?" am 28. Oktober 2019 in Potsdam

Programme and Invitation: International Symposium "Freedom of Information and Journalism – an Effective Research Tool?" 28 October 2019 in Potsdam

Stellenausschreibung im Bereich Recht (befristet bis zum 22. August 2020): Volljuristin/Volljurist (Entgeltgruppe 13 TV-L). Bewerbungsschluss: 9. Oktober 2019

Stellenausschreibung im Bereich Recht (befristet für zwei Jahre): Volljuristin/Volljurist (Entgeltgruppe 13 TV-L). Bewerbungsschluss: 9. Oktober 2019

Sicherheit von Smartphones - Ergebnisse einer Umfrage auf dem Tag der offenen Tür im Landtag Brandenburg

37. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland vom 12. Juni 2019

Stellenausschreibung im Bereich Technik und Organisation (unbefristet): Informatiker/Informatikerin (Entgeltgruppe 13 TV-L)

 

Hinweise zur Auslegung der DS-GVO

Formular zur Meldung des Datenschutzbeauftragten 


Presseticker

11.09.2019
Gesundheits- und Sozialdaten: Unternehmen und Vereine in der Verantwortung
weiter